Logistik 4.0: Wie digitale Technologien Logistikprozesse verändern

Neuer Forschungsbericht von TeamViewer und dem Handelsblatt Forschungsinstitut

Umfrageergebnisse zu den Erwartungen von Unternehmen in zehn europäischen Ländern.

Vorschau auf den Seiten des TeamViewer-Logistics-4.0-Reports

Wichtige Erkenntnisse

Logistics 4.0 - Icon for Surveyed Companies
43% der befragten Unternehmen

verfolgen bei der digitalen Transformation ihrer Logistik keine zielgerichtete Strategie. Die Mehrheit hat mit der Digitalisierung dieses Bereichs noch nicht begonnen.

Logistics 4.0 - Icon for Time & Cost Challenges
Für 34% der Unternehmen

ist eine große Herausforderung bei der Digitalisierung ihrer Logistikprozesse der Zeit- und Kostenaufwand, der hinter der Implementierung der erforderlichen Technologien steckt. Weitere Hemmnisse sind Bedenken hinsichtlich der IT-Sicherheit sowie Altsysteme.

Logistics 4.0 - Icon for Decision Makers
Etwa 62 % der Entscheider

sehen Einsatzmöglichkeiten für Augmented Reality in ihrer Unternehmenslogistik. Besonders Unternehmen in Polen, Italien, Spanien, Deutschland und Frankreich rechnen mit zahlreichen Vorteilen.

TeamViewer-Logistik-4.0-Graph
Über den Bericht

Der Bericht zeigt, dass die befragten Entscheidungsträger in den Prozessen und Technologien, die die digitale Transformation in der Logistikbranche vorantreiben, großes Potenzial und interessante Chancen sehen.

Lesen Sie unseren 50-seitigen Bericht, um zu erfahren, wie Manager in ganz Europa Folgendes bewerten: 

  • Den aktuellen Stand, Herausforderungen, Treiber und Risiken der Digitalisierung der Logistikbranche
  • Vorteile durch Technologien wie Augmented Reality, Smart Glasses und das Internet der Dinge
  • Das ungenutzte Potenzial der Digitalisierung von Prozessen und Systemen für ihr Unternehmen

Sie erhalten zusätzlich Beispiele, wie die digitale Transformation in der Praxis aussieht. 

TeamViewer Frontline Erfolgsgeschichte Coca Cola HBC
Coca-Cola Hellenic Bottling Company (HBC)

Die Coca-Cola Hellenic Bottling Company ist einer der größten Abfüller für The Coca-Cola Company. Zur Optimierung der Prozesse entschied man sich für die TeamViewer Frontline-Lösung xPick. Smart Glasses zeigen den Kommissionierern jetzt direkt in ihrem Sichtfeld Artikel, Standorte und Mengen an.  

TeamViewer IoT Erfolgsgeschichte Würth
Würth

In der Vergangenheit war das Bestellsystem der Adolf Würth GmbH & Co. KG nicht automatisiert. Mit TeamViewer IoT hat Würth eine zentrale Plattform für aktuelle und zukünftige Bestellsysteme geschaffen und verfügt nun über eine webbasierte Konfigurationsoberfläche, die es ermöglicht, die Regale jederzeit und überall vollständig bestückt zu halten.  

TeamViewer Frontline Erfolgsgeschichte Schnellecke Logistics
Logistik bei Schnellecke

Schnellecke wollte gleichzeitig die Geschwindigkeit und die Qualität der Prozesse steigern, beispielsweise im Werk Wolfsburg, wo man sich auf die Modulmontage und die Fließbandzuführung für die Automobilindustrie konzentriert. Die AR-Lösungen von TeamViewer Frontline optimieren Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette. 

Über den Bericht

Die Analyse, die Sie im Bericht finden, basiert auf einer Umfrage, die online vom Marktforschungsunternehmen YouGov durchgeführt wurde. Befragt wurden 3.575 Unternehmensentscheider aus 1.700 Unternehmen, in denen Logistikprozesse eine wichtige Rolle spielen. Die Umfrage wurde in zehn europäischen Ländern durchgeführt: Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Schweden, Spanien und dem Vereinigten Königreich. Das Handelsblatt Research Institute (HRI) ist ein unabhängiges Forschungsinstitut unter dem Dach der Handelsblatt Media Group.