TeamViewer für Linux

Lassen Sie eingehende Verbindungen zu, um Support zu empfangen oder greifen Sie auf entfernte Computer zu, um Hilfe zu leisten. Nehmen Sie an Meetings und Präsentationen teil, versenden Sie Chat-Nachrichten an Personen oder Gruppen oder starten Sie Video-Anrufe. Nachdem Sie TeamViewer heruntergeladen und installiert haben, bauen Sie Ihre erste Verbindung in nur wenigen Sekunden auf.

Ubuntu, Debian

TeamViewer herunterladen

v11.0.57095 (deb 32-Bit / 64-Bit Multiarch)


RedHat, CentOS, Fedora, SUSE

TeamViewer herunterladen

v11.0.57095 (rpm)


Andere Systeme (Nicht offiziell unterstützt)

TeamViewer herunterladen

v11.0.57095 (tar.xz)


TeamViewer läuft auf weiteren Linux-Systemen. Bitte lesen Sie hierzu folgenden Artikel: Installation auf nicht unterstützten Betriebssystemen

Neu in Version 11
Changelog
Nutzen Sie TeamViewer für ein- und ausgehende Verbindungen.

Weitere Download-Optionen

Soforthilfe:

TeamViewer QuickSupport

Entwickelt für schnelle Hilfseinsätze: Weder Installation noch Administratorrechte sind für dieses Kundenmodul erforderlich. Einfach herunterladen, öffnen und Ihrem Supporter die angezeigte ID sowie das Passwort mitteilen.

QuickSupport herunterladen
QuickSupport konfigurieren
TeamViewer 11 für ältere 64-Bit DEB Systeme ohne Multiarch

(z. B. Debian 6, Ubuntu 10)

TeamViewer herunterladen

Beachten Sie bitte die Hinweise zur Installation für weitere Informationen.

TeamViewer Host ermöglicht unbeaufsichtigten Zugriff.

Ihr Start ins Internet of Things:

TeamViewer Host für Raspberry Pi

Mit dem TeamViewer Host für Raspberry Pi können Sie auf unbemannte Raspberry Pi Geräte zugreifen. Wartung, Steuerung und Management sind mit der branchenführenden Lösung von TeamViewer in Sekunden erledigt. Millionen Nutzer weltweit können sich nicht irren.

Host herunterladen
Ältere Versionen:

Die auf dieser Seite angebotenen Downloads werden nur für Anwender mit älteren Lizenzen empfohlen, die die neueste Version nicht unterstützen.


Zu den älteren Versionen