Lageroptimierung und Kostensenkung – Infos im Überblick

Lagertätigkeiten sind das Rückgrat jeder Lieferkette, da sie die Lagerung, den Umschlag und die Verteilung von Waren umfassen. Allerdings kann der Lagerbetrieb auch kostspielig, ineffizient und fehleranfällig sein, wenn er nicht richtig verwaltet wird. Lagerleiter sollten stets bestrebt sein, Prozesse zu rationalisieren und Lagerkosten zu reduzieren.

Illustration der operativen Lieferkette

In diesem Leitfaden beschreiben wir branchenweite Best Practices zur Lageroptimierung und erläutern die Bedeutung der Datenerfassung und -analyse. Anschließend zeigen wir, wie industrielle AR-Lösungen dazu beitragen, die Effizienz der Lagerkommissionierung zu steigern und welche Kosteneinsparungen erzielt werden können.

5 Wege zur Senkung der Lagerkosten

  • Entwerfen Sie einen Grundriss, der Ihren Bedürfnissen gerecht wird

    Ein gut konzipiertes Layout kann den Warenfluss verbessern, die Wegezeit verkürzen und die Raumnutzung erhöhen. Bei der Planung Ihres Grundrisses sollten Sie die Art, Größe und Frequentierung Ihres Inventars berücksichtigen.

  • Ordnen Sie Ihren Bestand nach Bedarf und Nutzung

    Sie sollten die am häufigsten benötigten Artikel an gut zugänglichen Stellen aufbewahren, z. B. im vorderen Bereich oder in den unteren Regalen. Außerdem sollten Sie ähnliche Artikel in Gruppen zusammenfassen und nach Kategorie, Größe oder Farbe klassifizieren. Dies kann die Suchzeit verkürzen und die Genauigkeit der Kommissionierung optimieren.

  • Haben Sie einen Notfallplan

    Der Lagerbetrieb ist nicht nur mit Naturkatastrophen konfrontiert, sondern auch mit Unterbrechungen, die z.B. durch Stromausfälle, Geräteausfälle oder Arbeitskräftemangel verursacht werden. Für diese Situationen sollten Sie einen Notfallplan haben, der alternative Lieferanten, Ersatzgeneratoren, Ersatzteile oder Aushilfspersonal umfasst.

  • Machen Sie Sicherheit zur Priorität

    Sicherheit sollte immer an erster Stelle stehen. Sie müssen Ihre Mitarbeiter mit der richtigen Ausrüstung, Beschilderung, Beleuchtung und Belüftung ausstatten und sie in Notfallmaßnahmen schulen. Überdies müssen Sie alle einschlägigen Sicherheitsvorschriften und -normen einhalten, um Gerichtsverfahren oder Strafen aufgrund von Unfällen oder Verletzungen zu vermeiden.

  • Rationalisieren Sie Ihren Retourenprozess

    Rücksendungen sind in jedem Unternehmen unvermeidlich, aber sie können auch eine Quelle von Verschwendung und Ineffizienz sein. Sie sollten klare Richtlinien und Verfahren für den Umgang mit Rücksendungen haben, einschließlich Prüfung, Annahme, Sortierung und Wiederauffüllung der Bestände. 

Frau im Lager, die Pakete kontrolliert

Einsatz von Technologie zur Lageroptimierung

Unabhängig von der Größe und Komplexität Ihres Lagerbetriebs können Sie Technologien zur Optimierung Ihrer Prozesse einsetzen. Eine Priorität sollte die Automatisierung Ihrer Datenerfassung sein. Die Analyse Ihrer aktuellen Daten ist für die Optimierung der Lagerprozesse unerlässlich, aber wenn sie manuell durchgeführt wird, kann dies ein zeitaufwendiger Prozess sein, der mit menschlichen Fehlern verbunden ist.

Technologien wie Barcode-Scannen, RFID-Lesen und Spracherkennung erfassen und übermitteln exakte Daten schnell und sicher. Und mit diesen Daten haben Sie einen Echtzeit-Überblick über Ihre Lagerabläufe, sodass Sie Engpässe und Ineffizienz erkennen (und beheben) können. 

Mann und Frau in einem Lagerhaus beim Scannen von Waren

Ein weiteres entscheidendes Element zur Optimierung des Lagerbetriebs und zur Reduzierung der Lagerkosten ist die Bestandsverwaltung. Dank genauer Echtzeitdaten können Sie Ihre Lagerbestände, Standorte, Bewegungen und den Status genau im Auge behalten.

Außerdem können Sie Tools wie Bedarfsprognosen, automatische Bestellpunkte und regelmäßige Zykluszählungen einsetzen, um sicherzustellen, dass Sie über genügend Bestände verfügen, um die Kundennachfrage zu befriedigen, aber nicht so viel, dass es zu Überbeständen oder Veralterung kommt. 

Wie AR Lagerprozesse optimieren und Lagerkosten senken kann

Eine der neuen Technologien, die dazu beitragen können, den Lagerbetrieb zu optimieren und die Kosten zu senken, ist Augmented Reality (AR). Einfach ausgedrückt, erweitert die Augmented Reality die reale Welt um digitale Informationen und Medien wie Text, Bilder, Videos und Töne. Dadurch entsteht ein immersives und interaktives Erlebnis für die Mitarbeiter, die sowohl die realen als auch die virtuellen Elemente in ihrem Blickfeld sehen können.

Industrielle AR-Lösungen wie Vision Picking unterstützen die manuelle Kommissionierung, die Bestandskontrolle und die meisten anderen Logistikprozesse.

Schnelle Kommissionierung

AR verkürzt die Kommissionierungszeit, indem es den Kommissionierern Navigationsanweisungen und Artikelpositionen anzeigt.

Akkurate Kommissionierung

Jeder Fehler kann sofort erkannt werden, indem die Kommissionierer über ihre intelligenten Brillen gewarnt werden.

Ergonomische Kommissionierung

AR macht Handscanner oder Papierlisten überflüssig und ermöglicht ein freihändiges Arbeiten.

Flexible Kommissionierung

AR erleichtert Multitasking und unterstützt mehrere Kommissionierungsschemata wie Batch-, Cluster- oder Wellenkommissionierung.

Mitarbeiter im Warenlager mit Smartglasses

Vision Picking

Unterstützen Sie Ihre Belegschaft mit xPick

Mit xPick können Sie Anweisungen und Onboarding auf die individuellen Präferenzen und Bedürfnisse des Lagerteams anpassen. Zum Beispiel, indem Sie Informationen in der bevorzugten Sprache des Kommissionierers bereitstellen oder die Anzahl der Überprüfungen an unterschiedliche Qualifikationsstufen anpassen.

Und dank der freihändigen und sprachgesteuerten Bedienung von xPick können die Mitarbeiter sperrige oder schwere Artikel sicher und bequem handhaben, wodurch die manuelle Logistik ergonomischer wird. 

Frontline xPick liefert gültige Verbesserungen in der Effizienz der Kommissionierung

Frontline xPick ist eine hochmoderne Lösung für die visuelle Kommissionierung, die nachweislich Lagerprozesse optimiert. xPick ist eine patentierte und preisgekrönte AR-Software, die auf intelligenten Brillen läuft und den Mitarbeitern die Auftragsdaten anzeigt, die sie brauchen, wenn sie sie brauchen. Sie reduziert Fehler durch Echtzeit-Feedback und -Überprüfung, indem sie die Kommissionierer warnt, wenn sie den falschen Artikel oder die falsche Menge auswählen oder wenn es Änderungen in der Bestellung gibt.

xPick ist Teil von Frontline, der Produktivitätsplattform von TeamViewer für Unternehmen. Die Lösung kann leicht konfiguriert und aktualisiert werden, um den spezifischen Anforderungen jedes Lagers gerecht zu werden. Und sie lässt sich nahtlos in bestehende Lagerverwaltungssysteme oder andere Backend-Systeme integrieren. 

Smarte Brillen, die von Arbeitern in verschiedenen Branchen verwendet werden

Frontline xPick verändert die Effizienz im Lager

Frontline xPick wurde von führenden Logistikunternehmen auf der ganzen Welt erfolgreich implementiert. Sie berichten von erheblichen Verbesserungen bei Produktivität, Qualität und Kundenzufriedenheit.

Zu den nachweislichen Ergebnissen gehören:

  • 15 % höhere Produktivität
  • Eine Steigerung der Kommissionierungsgeschwindigkeit um 25 %
  • Reduzierung der Fehlerquote auf 0,1 %
  • 50 % Zeitersparnis beim Onboarding

Häufig gestellte Fragen zur Lageroptimierung

Zu den Möglichkeiten, wie Unternehmen ihren Lagerbetrieb optimieren können, gehören die Umsetzung effizienter Lagerstrategien, der Einsatz eines Lagerverwaltungssystems und die Einführung intelligenter AR-Technologien. All diese Maßnahmen können die Genauigkeit und Effizienz verbessern und so die Lagerkosten reduzieren.

Unternehmen können die Kommissionierungsraten steigern, indem sie in neue Technologien wie AR investieren, die nachweislich die Effizienz der Kommissionierungsraten im Lager um bis zu 25 % steigern. Dank integrierter Barcode- oder RFID-Scanner können Fehler zudem auf nahezu Null reduziert werden. Insgesamt haben AR-basierte Kommissionierungslösungen, wie z. B. die Vision Picking-Lösung xPick von TeamViewer Frontline, die Produktivität in einigen Fällen um 15 % erhöht.

Wir haben es bereits gemacht. Jetzt sind Sie an der Reihe.