TeamViewer

Pressemitteilung – 20.03.2019

TeamViewer 14, TeamViewer Pilot und TeamViewer Tensor erhalten umfangreiches Frühjahrs-Update

TeamViewer Pilot: Version 1.1 bietet jetzt Freihandzeichnen und verbesserte Markierfunktionen sowie eine höhere Videostream-Performance.

TeamViewer Tensor Conditional Access: Eine regelbasierte Engine, die wie eine Firewall in TeamViewer fungiert um unbefugten Fernzugriff zu verhindern und das Unternehmensnetzwerk zu schützen.

TeamViewer 14: TeamViewer 14.2 bietet jetzt Zugriffssteuerung für Skripte und Skriptausführung auf Linux-Maschinen, Trust Management für Browser und ein verbessertes Nutzererlebnis.

 

Göppingen, 20. März 2019 – TeamViewer®, ein führender globaler Anbieter von sicheren Fernzugriffs- und Fernsteuerungslösungen, hat heute umfassende Frühjahrs-Updates seiner Softwarelösungen veröffentlicht. Diese verbessern die Augmented-Reality-Markierungen, Benutzerfreundlichkeit und Automatisierungsfunktionen und ermöglichen für Unternehmenskunden den „Conditional Access“ mit TeamViewer Tensor.

„Mit dem neuesten Update von Pilot, der Augmented-Reality-Lösung von TeamViewer, können sich die Anwender in der realen Welt wie nie zuvor gegenseitig unterstützen“, sagt Dr. Mike Eissele, CTO bei TeamViewer. „Darüber hinaus unterstützt die neue, stark nachgefragte „Conditional Access“-Funktion von Tensor die IT-Administratoren großer Unternehmen bei der Anwendung, Verteilung und Durchsetzung von Zugriffsrichtlinien und gibt ihnen die volle Kontrolle über die Nutzung von TeamViewer in ihrem Unternehmensnetzwerk. TeamViewer ist bestrebt, die Bedürfnisse von Privatanwendern und Unternehmen jeder Größe zu erfüllen und so das Leben von IT-Managern zu erleichtern, indem es ihnen Klicks, Zeit und Geld spart – über unsere gesamtes Lösungsportfolio hinweg.“

TeamViewer Pilot: Augmented Reality auf Knopfdruck verfügbar machen
Freihandzeichnen, verbesserte Streaming-Performance und Benutzerfreundlichkeit

TeamViewer Pilot erweitert die Leistungsfähigkeit von Remote-Assistance-Software über den IT-Support hinaus in die reale Welt und ermöglicht es Experten, Benutzer über Live-Kamera-Sharing und On-Screen-Anmerkungen aus der Ferne durch komplexe Vorgänge zu führen.

Version 1.1 von TeamViewer Pilot enthält die folgenden Verbesserungen:

  • Verbesserte Benutzerfreundlichkeit und integrierte Tutorials, die den Benutzern die Bedienung der App erklären, einschließlich dem Platzieren und Entfernen von Pfeilen.
  • Es ist nun möglich, freihändig auf dem Bildschirm eines mobilen Geräts zu zeichnen, was Benutzern und Experten ein weiteres visuelles Format bietet, um bestimmte Bereiche hervorzuheben und Anweisungen zu kommunizieren.
  • Die Video-Streaming-Performance wurde ebenfalls verbessert, insbesondere in Szenarien mit niedriger Bandbreite.
  • Vereinfachte, benutzerbasierte Lizenzoptionen, die parallel zu bestehenden TeamViewer-Abonnements gekauft und verwendet werden können.

TeamViewer Tensor: Einen sicheren Arbeitsplatz für Unternehmen ermöglichen
Zentrale Zugriffsverwaltung für die volle Kontrolle über Remote-Verbindungen

TeamViewer Tensor ist eine Cloud-basierte SaaS Unternehmenskonnektivitätsplattform, die schnell und einfach in großen IT-Infrastrukturen eingesetzt werden kann. Tensor skaliert linear, um den Anforderungen großer Unternehmen gerecht zu werden, und bietet branchenführende Konnektivitäts- und Echtzeit-Support-Tools, ohne teure Hardwareinvestitionen vorauszusetzen.

Mit der „Conditional Access“-Funktion von Tensor können IT- und Sicherheitsmanager in Unternehmen nun die gesamte TeamViewer-Nutzung in ihrem Unternehmensnetzwerk zentral verwalten:

  • Innerhalb der Tensor Management Console können IT-Manager Conditional Access einsetzen, um sicherzustellen, dass alle Remote-Verbindungen zentral verwaltet und vollständig kontrolliert werden können.
  • IT-Administratoren können Regeln definieren und ändern, um von überall und jederzeit den Zugriff auf TeamViewer Tensor zu erlauben oder zu verweigern – egal ob vor Ort oder von entfernten Standorten aus.
  • Der „Conditional Access“ erlaubt eine engere Anpassung an die Best Practices der Unternehmenssicherheit, indem er die Zugriffsrechte im gesamten Unternehmensnetzwerk durchsetzt. IT-Organisationen können sich sicherer fühlen, da Sicherheitsrisiken minimiert und Richtlinien konsequent durchgesetzt werden.

TeamViewer 14.2: IT-Administratoren bei alltäglichen Aufgaben unterstützen
Skriptverbesserungen, Trust Management für Browser und verbessertes Nutzererlebnis

Schnelligkeit und Genauigkeit sind für IT-Supportmitarbeiter unerlässlich, egal ob sie Routineprozesse durchführen oder auf Notfallsituationen reagieren. TeamViewer 14.2 enthält mehrere neue Funktionen, die ihnen das Leben erleichtern:

  • Verbesserungen beim Skripting: Mit TeamViewer 14.2 ist es nun möglich, Skripte auf Linux-Remote-Rechnern auszuführen, und eine neue und verbesserte Zugriffskontrolle für Skripte ermöglicht eine einfache Bestätigung oder Ablehnung der Skriptausführung für ein- und ausgehende Verbindungen.
  • Trust Management für Browser: Neben vertrauenswürdigen Geräten können nun auch Browser in der TeamViewer Management Console verwaltet werden.
  • Verbessertes Nutzererlebnis: Benutzer erhalten nun eine Meldung, wenn eine Verbindung unterbrochen wird.

Zusätzlich zu den oben genannten Updates unterstützen alle TeamViewer-Lösungen nun einen zusätzlichen Kommunikationsmodus, der die Netzwerkleistung innerhalb von IPv6-only-Netzwerken deutlich verbessert.

Über TeamViewer

Als globales Connectivity-Kraftpaket ermöglicht TeamViewer es seinen Nutzern, alles, überall und jederzeit zu verbinden. Seine marktführenden Lösungen bieten sichere Fernzugriffs-, Support-, Steuerungs- und Kollaborationsfunktionen für Online-Endpunkte jeglicher Art. Durch innovative und dennoch einfach einsetzbare Augmented Reality (AR) und Internet of Things (IoT) Implementierungen ermöglicht TeamViewer es Unternehmen jeder Größe, ihr volles digitales Potenzial auszuschöpfen. TeamViewer wurde auf mehr als 1,8 Milliarden Geräten aktiviert, von denen mindestens 40 Millionen zu jedem Zeitpunkt gleichzeitig mit TeamViewer verbunden sind. Das 2005 gegründete Unternehmen beschäftigt mehr als 700 Mitarbeiter in Niederlassungen in Deutschland, den USA, Australien, Armenien und Japan. Weitere Informationen finden Sie unter: www.teamviewer.com/de/

TeamViewer GmbH
Jahnstr. 30
73037 Göppingen

Pressekontakt

Telefon: +49 (0) 7161 60692 410
E-Mail: [email protected]

Bildmaterial

Alle Bilder in druckfähiger Qualität. Sollten Sie andere Formate oder Bilder benötigen, wenden Sie sich bitte gerne an uns.

TeamViewer Logo
Download: teamviewer-logo.png

Get exclusive deals and the latest news Newsletter Subscription