Auf Server-Betriebssystemen funktioniert TeamViewer Remote ohne besondere Anpassung.

Dieser Artikel richtet sich an alle mit einer TeamViewer Premium ,Corporate, oder Tensor Lizenz.

TeamViewer Remote auf Windows Server

Bei der Verwendung von TeamViewer Remote auf Windows Servern wird für jeden Benutzer, der sich über Remote Desktop (RDP) von Microsoft mit dem Server verbindet, sowie für die physische Konsole eine individuelle TeamViewer ID erzeugt. Somit ist ein paralleles und individuelles Arbeiten in jeder Session möglich.

Sie erhalten zwei verschiedene IDs: die Server-ID und die Benutzer-ID.

Die Server-ID

Die TeamViewer ID der Konsole des Server-Betriebssystems (als ob man physisch vor dem Server sitzen würde).

Die Benutzer-ID

Die ID ist nur verfügbar, wenn der Benutzer in seiner Benutzersitzung angemeldet ist.

Wo finde ich die Server-ID?

Im Full Client

Um die Server-ID auf dem Full Client abzurufen machen Sie einen Rechtsklick auf das TeamViewer Icon und klicken Sie anschließend auf Über TeamViewer.

Sowohl die Benutzer-ID als auch die Server-ID sind dort immer sichtbar.

Im TeamViewer Host

Um die Server-ID auf TeamViewer Host abzurufen, müssen Sie Folgendes tun:

1. Öffnen Sie TeamViewer Host .

2. Klicken Sie auf Verbinden mit TeamViewer ID.

3. Klicken Sie auf Server-ID anzeigen.

Die Server-ID wird wie unten dargestellt angezeigt.

Wo finde ich die Benutzer-ID?

Um die Benutzer-ID im TeamViewer Host abzurufen, müssen Sie Folgendes tun:

  1. Öffnen Sie TeamViewer Host .
  2. Klicken Sie auf Verbinden mit TeamViewer ID.

Die Benutzer-ID wird wie unten dargestellt angezeigt.

Wo finde ich die Server-ID auf der physischen Konsole?

Um die Server-ID im TeamViewer Host abzurufen, müssen Sie Folgendes tun:

  1. Öffnen Sie TeamViewer Host.
  2. Klicken Sie auf Verbinden mit TeamViewer ID.

Die Server-ID wird wie unten dargestellt angezeigt.

📌 Hinweise:

  • Sie können die Server-ID auch über Rechtsklick auf das TeamViewer IconÜber TeamViewer abrufen .
  • Da das QuickSupport Modul eine rein ausführbare Datei ist, die nicht als installierter Dienst ausgeführt wird, kann es den Mehrbenutzermodus nicht nutzen. Aus diesem Grund empfehlen wir nicht, das Modul QuickSupport auf Windows Server zu verwenden, wenn Sie RDP- oder Terminalserver-Sitzungen nutzen. Wir empfehlen stattdessen die Verwendung des Moduls Host oder des Full Client.
  • Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel: QuickSupport.